forum-spielsucht.de Foren-Übersicht Das Team von forum-spielsucht.de distanziert sich hiermit ausdrücklich von den von allen Usern verfassten Beiträgen. Sollte ein Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung über den "Melden" Button oder die PN-Funktionalität.Portal
 FAQ  •  Suchen  •  Einstellungen  •  Benutzergruppen  •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
Kalender 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
steP



Alter: 28
Anmeldungsdatum: 25.11.2011
Beiträge: 2


blank.gif
BeitragVerfasst: Fri 25 Nov, 2011 12:14  Titel:  Filmprojekt - Filmschule Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo!

Ich bin zur Zeit Student an einer Schule für Dokumentarfilm. In meinem nächsten Projekt - es wird ein kurzer Dokumentarfilm mit max. 20 min. Länge sein - möchte ich gerne ein psychologisches Bild eines Austomatenspielers zeichnen und in die Gedankenwelt eines Spielers während dem Spielen eintauchen. Dabei möchte ich versuchen vor allem anhand der Körpersprache die innere Regung (z.B. Anspannung oder Gelassenheit) einfagen und darstellen. Deshalb würde mich interessieren, welche Musik, welche Bilder oder welche Bücher für Sie das Automatenspielen passend beschreiben ohne groß informativ zu werden, sondern eher auf persönlicher Gefühlsebene bleibend.
Da es wie gesagt ein Dokumentarfilm ist möchte ich mit Personen aus dem echten Leben und nicht mit Schauspieler oder nachgestellten Szenen arbeiten um authentische Gesichtsausdrücke etc. zu filmen. Vielleicht können Sie mir ja auch ein paar Tips geben, wie ich am besten Personen von meiner Idee überzeugen könnte oder wie ich die passenden Personen finden kann.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Hilfe!
Stefan


Widder Geschlecht:Männlich Pferd OfflinePersönliche Galerie von stePBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor







Verfasst:   Titel: Sponsorbeitrag Nach untenNach oben

Neue Seite 1



  
olli
Administrator
Administrator


Alter: 50
Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 1033
Wohnort: 51503 Rösrath
Status: Spieler
germany.gif
BeitragVerfasst: Fri 25 Nov, 2011 19:09  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi Stefan!

Ich finde, Du hast Dich da vor eine riesige Aufgabe gestellt.
Deine Idee finde ich sogar recht gut.

Meine Befürchtung ist jedoch, dass Du niemanden finden wirst ...

Hier im Forum sind Personen, die dem Spiel entsagen wollen.
Sich jetzt mit Dir vor einen Automaten zu setzen, widerspricht unseren Zielen.

Gehst Du dagegen in eine Spielhalle und fragst dort die Spieler, dann werden diese wohl auch dankend ablehnen.
Haben sie noch ein intaktes Umfeld, dann wollen sie ihre Sucht auch verschleiern.
Die Meisten - so behaupte ich - werden sich auch nicht mit dem von Dir gesuchten Spieler assozieren.
Dann gibt es natürlich noch diejenigen, die sich gerne in Szene setzen - nur DIE sind Sir wohl nicht authentisch genug.

Wie gesagt - eine große Aufgabe hast Du da ...

_________________
Gute 24 h

Olaf

Löwe Geschlecht:Männlich Ziege VerstecktPersönliche Galerie von olliBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
StefanHanXX



Alter: 53
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 1480
Wohnort: Hannover
Status: Spieler
germany.gif
BeitragVerfasst: Fri 25 Nov, 2011 23:38  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Stefan!

Leider muß ich Olli zustimmen.

Ich kann mich auch gar nicht mehr wirklich erinnern, ich kann mich nichtmal mehr richtig verstehen. Ich könnte das gar nicht darstellen.

Und selbst wenn ich das wollte und könnte, würde ich mich dem Risiko nie wieder aussetzen.

Auch wenn ich gerne über mich erzähle, und mich selber immer wieder als schlechtes Beispiel darstelle, ich will dahin nicht wieder zurück. Nicht für 24 Stunden. Nicht heute nicht morgen nicht gestern.

Nein, und wenn ich ehrlich bin, auch wenn ich Deine Idee sehr gut finde, diese Frage hat in einem Forum oder auch in einer SHG nichts zu suchen. Alleine das darstellen könnte für einen andauernden Rückfall sorgen.....und daran hängt eine Existenz, ein Menschenleben...

ein halbes habe ich schon versaut....nicht noch eine Hälfte

Stefan


Krebs Geschlecht:Männlich Schlange OfflinePersönliche Galerie von StefanHanXXBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
der_alte_neue_koch



Alter: 46
Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 467

Status: Spieler
germany.gif
BeitragVerfasst: Sat 26 Nov, 2011 00:33  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Stefan ,

na ... ist das nicht eine Herausforderung ! Wink

In allen "Dokus" die ich bis jetzt über Spielsucht gesehen .... "müsste" man eine Spielsüchtigen in die Spielhalle begleiten .... oder vor einen Spielautomaten setzen !

Würdest du mit einem Alkohliker ,der trocken werden will ,in die Kneipen gehen und ihn dabei filmen wie er ein paar Bier in sich reinschüttet ? Confused


Schaffst du es eine Doku über Spielsucht zu machen .... ohne eine Spielsüchtigen vor einen Automaten zu setzen ? DAS ist doch eine Herausforderung !!!

Grüsse aus österreich
Olaf

_________________
„Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.”

Katharina von Siena

Waage  Schwein OfflinePersönliche Galerie von der_alte_neue_kochBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jens




Alter: 22
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 993

Status: Interessenten
blank.gif
BeitragVerfasst: Sat 26 Nov, 2011 16:33  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Moin Stefan.

kurze Frage:

WAS willst Du erreichen??

Jens

_________________
Es ist einfach Texte in ihrer Gesamtheit abzulehnen, nur weil einzelne Aussagen unbequem sind. Es ist einfach zu vermeiden, statt sich auseinanderzusetzen.
(Dieter G.)

Dieses Forum ist tot!!!ich in raus! tschüß Jan

Waage Geschlecht:Männlich Schwein OfflinePersönliche Galerie von JensBenutzer-Profile anzeigen
steP



Alter: 28
Anmeldungsdatum: 25.11.2011
Beiträge: 2


blank.gif
BeitragVerfasst: Tue 03 Jan, 2012 19:38  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo an alle!

Bin mir der Herausforderung sichtlich bewusst, doch gerade das macht es spannend. Auf keinen Fall würde ich in eine Spielhalle gehen und einfach blöd Leute anquatschen und da eine Person ein Leben lang mit der Sucht zu leben hat, kann ich es nicht verantworten mit einem Spieler in eine Spielhalle zu gehen.
Deswegen ist meine Idee den Film aus der Sicht eines Spielers zu gestalten, indem die Kamera den Blickwinkel eines Spielers einnimmt. Wir werden Tatsachenberichte als Grundlage für Szenen nehmen und sie versuchen nachzustellen. Ich habe mich in letzte Zeit viel mit Psychologen auf dem Gebiet unterhalten und hatte auch die Möglichkeit mit ehemaligen Spielern zu sprechen. Deswegen bin ich mir sehr wohl der Komplexität des Themas bewusst und weiß auch, dass es sehr schwer ist sich in einen Spieler hineinzuversetzen. Doch das Medium Film bietet meiner Meinung nach eine sehr gute Möglichkeiten um diese innere Welt nachzubauen.
Deswegen möchte ich nochmal auf meine ursprüngliche Frage zurückkehren und euch bitten mir in jeglicher Art und Weise (seien es Lieder, Texte, Bilder) weiterzuhelfen, die die Emotionen und Gefühle vor, während und nach dem Spielen beschreiben. Natürlich nur wer sich danach fühlt.
Was ich mit dem Projekt erreichen möchte?
Aufmerksamkeit schaffen, vielleicht etwas mehr Verständnis, aber sicherlich nicht die Welt verändern. Filme können das nicht, doch sie können vielleicht die Sicht der Menschen auf bestimmte Dinge verändern.
liebe Grüße
Stefan


Widder Geschlecht:Männlich Pferd OfflinePersönliche Galerie von stePBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
tigerlady2



Alter: 53
Anmeldungsdatum: 07.06.2011
Beiträge: 98

Status: Angehöriger
germany.gif
BeitragVerfasst: Tue 03 Jan, 2012 20:41  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Stefan,
also ich bin nur 'Angehörige eines Spielers. Ich meine, dass sich nur Menschen mit der Matherie beschäfftigen, die betroffen sind. So wie ich.
Spieler selber werden sich denke ich nie vor eine Kamera stellen, denn sie wollen nicht erkannt werden, weil sie sich schämen, dass sie spieler sind.
So ist meiner Erfahrung mit meinem Sohn.
Einen trockenen Spieler nehmen, hast du ja schon gelesen ist viel zu gefährlich, rückfällig zu werden.
ich denke, du musst deinen Film mit gesunden Leuten machen. Erkundige dich doch über Bücher wie die Leute ticken. Ein Buchtip von mir.. Wer gewinnt wenn ich verliere. Da ist es wunderbar beschrieben, wie sich die Leute fühlen. Wie so ein Automat funktioniert usw. Ich hab das meinen Sohn geschenkt. Er hat es sogar gelesen. Aber es hat leider nicht klick gemacht.
Leider kann ich dir nichts besseres schreiben.
l.g.claudia


Krebs Geschlecht:Weiblich Schlange OfflinePersönliche Galerie von tigerlady2Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
pedro



Alter: 54
Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 20
Wohnort: erlangen

blank.gif
BeitragVerfasst: Wed 04 Jan, 2012 02:31  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Stefan,

ich weiss nicht, wie oft Du schon einmal in einer Spielhalle warst.
Dort wirst Du Menschen treffen, die sich für nichts, und zwar absolut garnichts interresieren, ausser für den oder die Automaten, die sie vor sich haben.
Du willst etwas über Gefühle hören ???
Solange das Spiel läuft, ist jeder Spieler in seiner eigenen Welt.
Wenn die Spielo verlassen wird, fallen weit über 90% aller Spieler in Depression und Selbstmitleid.
Und das hält genau so lange an, bis wieder genügend Kapital vorhanden ist, um diesen Kreislauf von vorne zu starten.
Ein Film mit nachgestellten Szenen, würde nie der Realität entsprechen.


LG Peter

_________________
[url][/url]Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als der ohne Ziel herumirrt.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Zwillinge  Drache OfflinePersönliche Galerie von pedroBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jens




Alter: 22
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 993

Status: Interessenten
blank.gif
BeitragVerfasst: Wed 04 Jan, 2012 10:52  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Moin Stefan.

Na, da bin ich ein wenig skeptisch.

Du willst die "Sicht eines Spielers"/"den Blickwinkel" mit einer Kamera darstellen???

Ich persönlich würde Dir empfehlen, Dir etwas Geld einzupacken, vor Ort in eine Daddelhalle zu gehen und die Leute einfach zu beobachten.

Du musst in der Zeit nicht um Geld spielen, Du kannst Flippern, oder Unterhaltungsgeräte OHNE Gewinnauszahlung nutzen.
Zwischendurch holst Du Dir einen Kaffee, rauchst eine, sagst nichts und beobachtest einfach nur.

Die "Sichtweise eines Spielers" wird sich zwar auch dann nicht zeigen können, aber vielleicht wirst Du die Weltentrückung spüren, die Hoffnung, die Verzweiflung, die Unsinnigkeit des Unternehmens, die Verbissenheit, die Realitätsferne...


Achte auf DICH, denn auch DAS kann bereits animieren, es SELBST einmal zu probieren.

Der Blick durch die Kamera wird niemals die Gedanken, die (nicht mehr vorhandenen) Emotionen, oder die Beweggründe darzustellen in de Lage sein, weil das menschliche Ego nicht dahinter steht.

Die, wie ich vermute, einzigen Menschen, die mit diesem Blickwinkel etwas anzufangen wisse, werden Spieler selbst sein...ICH werde mir den Film daher gar nicht erst anschauen... Wink


Wie bist denn Du eigentlich auf gerade DIESES Thema verfallen??

Gruß, Jens

_________________
Es ist einfach Texte in ihrer Gesamtheit abzulehnen, nur weil einzelne Aussagen unbequem sind. Es ist einfach zu vermeiden, statt sich auseinanderzusetzen.
(Dieter G.)

Dieses Forum ist tot!!!ich in raus! tschüß Jan

Waage Geschlecht:Männlich Schwein OfflinePersönliche Galerie von JensBenutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit
Powered by phpBB2 Plus, phpBB Styles and Kostenloses Forum based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits